Spartipps die sich lohnen

Spartipps die sich lohnen

Geldsparen kann man an vielen Ecken, wer anstatt Entkalkertabs, das altbewährte Backpulver mit Zitronensäure benutzt spart die Kalktabletten. Backpulver kostet um die 1 CHF. Als WC Reiniger eignen sich Essig und Zitrone gut. Richtig sparen beim Strom, die Preise vergleichen und einen billigeren Anbieter nehmen. Wer sich länger nicht im Raum befindet, sollte immer das Licht ausschalten. Energiesparlampen verwenden, und Geräte nicht auf Stand-by-Betrieb lassen, das kostet alles nur Geld.

Seine Versicherungen sollten auch ständig mal kontrolliert werden, online Versicherungen sind meistens viel günstiger. Im Supermarkt ist nicht alles ein Schnäppchen nur, weil es in einer Großpackung angeboten wird.

Auf die Inhaltsangabe in der Packung sollte erst gesehen werden, bevor man eine Großpackung als Sonderangebot erwirbt. Sonderangebote sind lohnenswert, besonders bei Kaffee und Konserven. Wer genug Platz hat, sollte diese Lebensmittel auf Vorrat kaufen. Anstatt ständig Geld für Plastiktüten zu verwenden, lieber zum Leinenbeutel greifen. No-Name Produkte sind nicht schlecht, meistens stecken namenhafte Hersteller dahinter. Auf der Rückseite steht der Hersteller zwar unter einem anderen Namen, aber die Werke können dieselben sein. Die richtig günstigen Produkte stehen in den Regalen immer ganz unten. Damit sie nicht so schnell ins Auge springen, das ist eine Verkaufsstrategie. Weil Kunden eher zu den Lebensmitteln greifen, die in Augenhöhe platziert sind.

Discounter bringen jede Woche ihre aktuellen Angebote aus allen Bereichen in den Laden. Wer eine Woche später nach dem Produkt greift, spart bis zu 50 Prozent. Gefrorenes Obst und Gemüse mit dem frischen Vergleichen, bei viel Abfall an Obst oder Gemüse lohnt sich der Kauf des gefrorenen eher. Damit man nicht jede Menge Batterien kaufen muss, bei Kinderspielzeug beispielsweise lohnt sich ein Ladegerät für Batterien. Wärmekosten lassen sich einsparen, wenn die Raumtemperatur etwas runter geschaltet wird, oder man kann seine Fenster mit wärmedämmenden Faltrollos oder anderen Behängen ausstatten. Im Sommer hat man zusätzlich noch einen kühlen Raum. Beim Haare waschen, das Wasser in der Waschphase abdrehen, beim täglichen Haarewaschen kommen schon einige Liter zusammen. Dasselbe kann man auch beim Putzen der Zähne machen, und einen Zahnputzbecher verwenden. Den Verbrauch eines Spülkastens kann man um die Hälfte des Wassers reduzieren. Das reicht auf jeden Fall auch aus.

Einkaufen im Internet, hat ein tolles Sparpotenzial, erst mal Preise vergleichen, und gucken, ob ein Händler das Produkt nicht als Sonderangebot hat. Empfehlenswert sind beim Einkauf online Gutscheine, es gibt Gutscheinportale, die man ohne Anmeldung nutzen kann. Wer spart, braucht nicht unbedingt verzichten.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0 (from 0 votes)
Spartipps die sich lohnen, 10.0 out of 10 based on 1 rating