Irland und die Euro Zone

Irland und die Euro Zone

Irland und die Euro Zone

Zwei Jahre nach dem Irland durch die Banken in die Krise gestürzt wurde, entwickelt sich das Land zum Hoffnungswert der Euro-Zone. Zu erstaunlich günstigen Preisen gelingt die erste Auktion von Staatsanleihen.

Irland hat bei der letzten Auktion Geldmarktpapiere mit einer Laufzeit von drei Monaten untergebracht. Diese relativ kleine Summe hat einen hohen Symbolwert. Das Land am Kapitalmarkt wieder Geld auf.

Die Schuldenagentur in Dublin stieß bei von drei Monaten auf eine große Nachfrage. Irland zahlte, entgegen der Aussagen von Analysten, nur eine Durchschnittsrendite von 1,8 Prozent. Irland erhielt günstiger Geld, als Spanien.

Owen Callan, der an der Emission für die Danske Bank in Dublin mitwirkte, sagte der Nachrichtenagentur Bloomberg, dass die Mehrheit des Interesses international bestand, weniger aus dem Inland.

Auch bei spanischen Bonds gibt es Entspannung. Spanien lieh sich bei der letzten Auktion auch Geld und zapfte somit den Markt auch an. Durch die unterschiedlichen Zinsen zwischen den Laufzeiten sprachen die Analysten von einem durchwachsenen Ergebnis. Der Zinsstratege Marc Ostwald von Monument Securities sagte der Nachrichtenagentur Reuters, das die Nachfrage solide war. Die Emissionsrendite lag höher als früher. Die Renditen für andere Anleihen sanken.

Irland hat mit seiner Handlung begonnen, die Vorgaben des Rettungsprogrammes zu erfüllen und somit 2014 über den Markt wieder vollständig refinanzieren kann. Damit hat Irland den ersten Schritt zurück an den Markt getan. Zugleich nutzt Irland das frische Vertrauen der Marktteilnehmer. Es ist durch sinkende Renditen zu bemerken.

Zinsstrategen äußerten sich gegenüber den Nachrichtenagenturen positiv über die neuen Entwicklungen von Irland. Eine irische Staatsanleihe rentierte niedriger als im Vorjahr. Die Risiko-Einschätzung der Investoren fällt auch günstiger als bisher aus.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: +1 (from 1 vote)
Irland und die Euro Zone, 10.0 out of 10 based on 1 rating