Bei der Unternehmensfinanzierung gründlich vorgehen

Bei der Unternehmensfinanzierung gründlich vorgehen

Diesen Hinweis ausblenden Viele Menschen träumen von einem eigenen Unternehmen, nur wenige jedoch erreichen es auch, diesen Traum in die Wirklichkeit umzusetzen. Darüber  hinaus gibt es zahlreiche Unternehmensgründer, die bereits nach wenigen Jahren die  Betriebspforten wieder schließen müssen. Zurückzuführen ist dies meist auf eine fehlerhafte  oder zu risikofreudige Vorplanung, welche sich auf die Unternehmensfinanzierung bezieht.  Auch das Fehlen eines Business Planes oder die mangelnde Vertrauenserweckung durch  seine aussichtslose Zielsetzung sorgen für das häufige Scheitern von Unternehmensgründern.

Sämtliche Set-Up-Risiken sollten bei einer Unternehmensfinanzierungsplanung einbezogen werden

Eine Unternehmensfinanzierung sollte gründlich vorgeplant und kalkuliert werden. Viele Menschen machen den Fehler, eine Unternehmensfinanzierung durchzuführen, dabei jedoch zu lässig mit den Vorbilanzposten umzugehen. Gerade in den ersten Jahren, in denen ein Unternehmen in der jeweiligen Branche tätig ist, kann es immer wieder zu nicht eingeplanten Ausgaben kommen. Auch die vorgesehene Umsatzhöhe, wie man sie in den Unterlagen zur Unternehmensfinanzierung vorfindet, wird häufig nicht in den ersten Wirtschaftsjahren erreicht. Daher sollte eine solche Finanzierungsplanung auf mindestens drei bis fünf Jahre ausgerichtet sein, je nach Unternehmensgröße und Segment, in dem man tätig ist.

Die richtige Planung einer Unternehmensfinanzierung bedarf häufig professioneller Hilfe

Wer kein Studium in Betriebswirtschaft und bzw. oder Volkswirtschaft absolviert hat und durch die Ausbildung, die nach dem Schulabschluss erfolgt, ohne Kenntnisse in diesem Bereich geblieben ist, sollte in Erwägung ziehen, eine professionelle Hilfe für die Planung und Durchführung der Unternehmensfinanzierung in Anspruch zu nehmen. Zwar entsteht dadurch ein weiterer Ausgabenposten in der Finanzierungsbilanz, jedoch steht dieser in keinem Verhältnis mit einer möglichen Insolvenz bereits nach wenigen Wirtschaftsjahren oder gar -monaten. Eine mögliche Finanzierungshilfe findet man etwa in Form von

Gründungs- und Set-Up-Beratern vor. Auch Banken beraten Unternehmensgründer gerne. Das Gleiche gilt für die Industrie- und Handelskammer, bei der man durch eine Vormitgliedschaft, die auch ohne den Nachweis eines eigenen Gewerbescheins möglich ist, die Beratung kostenlos erhält.

Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung findet man in Form von vielen Arten vor

Wer bereits damit rechnet, dass er für die komplette Unternehmensfinanzeirung Fremdkapital in Anspruch nehmen muss, hat vielerlei Möglichkeiten, bei der Suche nach einem passenden Kreditgeber bzw. Investor fündig zu werden. Sofern der Businessplan, welcher neben der Liquiditäts- und Finanzierungsplanung u. a. auch die strategische Zielsetzung und Unternehmensstruktur beinhaltet, überzeugt, sind viele Banken gerne bereit, einen Unternehmens- bzw. Investitionskredit zu günstigen Konditionen bereitzustellen. Alternativ kann man etwa nach einem Förderkredit, der besonders zinsgünstig ist, oder auch nach einem unabhängigen Privatinvestor Ausschau halten. Auch viele Familienmitglieder und macnhe Bekannte sind bereit, einen Teilt zur Gesamtfinanzeirung eines Unternehmens beizutragen. Man sollte bei den Beratungsgesprächen, welche etwa die Kreditgenehmigung beeinflussen, stets vorbereitet auf eventuelle Fragen zur Unternehmenszukunft sein, und darüber hinaus ein hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit sowie Seriosität mitbringen.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: +1 (from 1 vote)
Bei der Unternehmensfinanzierung gründlich vorgehen , 10.0 out of 10 based on 1 rating