5 Tipps für Weihnachten 2012

5 Tipps für Weihnachten 2012

Weihnachten sollte am besten schon früh geplant werden, damit es zu einem erholsamen und gemütlichen Fest werden kann. Frühe Planungen sind daher wichtig, damit die besinnliche Weihnachtszeit geruhsam genossen werden kann.

1. Angefangen bei der Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsplätzchen gehören zu jedem beschaulichen Weihnachtsfest dazu. Die Plätzchen bestehen aus vielen Bestandteilen, die sich geschmacklich erst miteinander verbinden müssen. Viele Mandeln, Marzipan, getrocknete Früchte und Nüsse, bilden in Verbindung mit Fett und Zucker die Grundlage der geliebten Plätzchen. Weihnachtsplätzchen sollten früh genug gebacken werden, damit Sie zum Einen noch genügend Zeit bekommen zu reifen und zum Anderen die Zeit nicht zu kurz wird. In der Regel sollten die Weihnachtsbäckereien ungefähr 6 Wochen vor dem Fest stattfinden. Traditionelle Keksdosen sorgen für eine bewährte Aufbewahrung, die den Genuss der Plätzchen nur noch steigert.

2. Geschenke nicht zu spät einkaufen

Kurz vor Weihnachten wird immer alles hektisch. Wer das Weihnachtsfest ruhig erleben möchte, sollte sich daher frühzeitig um den Einkauf der Geschenke kümmern. Die Auswahl ist größer und die Preise zumeist günstiger, wenn die Geschenke zu Zeiten gekauft werden, an denen die meisten noch nicht an Weihnachten denken. So kann man überfüllten Innenstädten und kilometerlangen Staus entgehen und die Adventszeit beim heimischen Glühwein genießen.

3. Bei der Beleuchtung auf LEDs setzen

Weihnachtsbeleuchtung kann ganz schön teuer werden. Es lohnt sich daher, schon beim Einkauf der Lichterketten und der allgemeinen Weihnachtsbeleuchtung auf Modelle zu setzen, die mit LEDs beleuchtet werden. Der Stromverbrauch liegt bei einem Bruchteil der herkömmlichen Lichterketten und die Lebensdauer ebenfalls. Eine Investition in diese neue Technik lohnt sich daher allemal. LED Lampen werden nicht heiß, wenn sie leuchten und die Brandgefahr ist dadurch ebenfalls stark eingeschränkt.

4. Das Festessen früh genug planen

Das Festessen sollte ebenfalls früh genug geplant werden und an einem der Adventwochenenden teilweise schon vorbereitet und eingefroren werden. Diese Erleichterung wird sich zu den Feiertagen positiv auf die weihnachtliche Stimmung auswirken. Die meisten Weihnachtsfeiern werden durch unnötigen Stress getrübt, der nicht aufkommen kann, wenn einige der anfallenden Arbeiten schon frühzeitig erledigt werden.

5. Die Geschenke schon beim Kauf verpacken lassen

Geschenke sollten entweder schon direkt beim Kauf verpackt werden, neutrales, einfarbiges Geschenkpapier findet sich auch außerhalb der Weihnachtszeit, oder gleich nach der Ankunft zu Hause verpackt werden. Neugierige Stöberer haben dann kaum Chancen, schon weit vor Weihnachten zu erfahren, was dieses Jahr geschenkt wird. Wer erst kurz vor den Festtagen beginnt die Päckchen zu verpacken, könnte ziemlich unter Zeitdruck geraten und die Festtagslaune würde ebenfalls leiden, wenn alle Teilnehmer gestresst sind.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 8.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0 (from 0 votes)
5 Tipps für Weihnachten 2012, 8.0 out of 10 based on 2 ratings